Ein Blick in den Spiegel lohnt sich.

Gehe ich als Unternehmer den richtigen Weg? Und ist mein Unternehmen fit für die Zukunft? Unser umfassendes Beratungsangebot unterstützt Sie bei der

  • Analyse
  • Bewertung und
  • Erschließung künftiger Erfolgspotenziale

Markt- & Strategieberatung auf höchstem Niveau.

Wir verbinden die Unternehmens- mit der Marktsicht.

Unsere genaue Kenntnis der Marktbesonderheiten und –strukturen, der Key Player, der Benchmarks im Wettbewerb und neuester Entwicklungen bei den Konsumenten ermöglicht es Ihnen, mit dem Markt zu gehen – und voraus.

Wir ermitteln und überprüfen die Perspektiven Ihres Unternehmens. Wir zeigen die Marktpotenziale auf und bewerten die zukünftigen, marktseitigen Chancen und Risiken.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir strategische Optionen und Handlungsempfehlungen.

Wir prüfen die internen Leistungsstrukturen und stellen sie den Marktpotenzialen gegenüber – damit aus Marktpotenzialen Ertragspotenziale für Ihr Unternehmen werden.

Wir begleiten Sie methodisch fundiert bei der strategischen Weiterentwicklung ihres Unternehmens. Mit konkreten Daten und Fakten. Damit Sie auch morgen noch gut gerüstet sind.

Wir blicken nach vorn. Für Sie.

Überblick: Ihr konsequenter Weg zum Ziel.

Worauf es ankommt.

Auch Unternehmen sind Persönlichkeiten. Entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens ist, wie dieses von Ihren Kunden wahrgenommen wird.

Eine klare und verständliche

▪ Vision
▪ Mission und
▪ Leitbild

prägen den Charakter Ihres Unternehmens.

Hieran mit Ihnen gemeinsam zu arbeiten ist für uns eine besondere Herausforderung.

Strategiefindung

Eine fundierte und sorgfältig durchgeführte Ist-Analyse des internen und externen Umfeldes bildet die Grundlage für eine professionell durchgeführte Strategiefindung.

Das Ergebnis hieraus bildet die Basis für die Ermittlung der zukünftigen strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens und die daraus resultierenden Handlungserfordernisse.

Mit unserer methodischen Herangehensweise tragen wir zur kontinuierlichen Wertsteigerung Ihres Unternehmens bei.

Mehr ...

Strategiekonzeption

Wir machen Sie fit für zukünftige Herausforderungen.

Aus unspezifischen Vorhaben entwickeln wir für Sie spezifische Pläne.

Hierzu haben wir ein modulares Leistungsspektrum entwickelt, welches Ihren individuellen Anforderungen gerecht wird.

Mehr ...

Strategieumsetzung

Auf Basis der zuvor formulierten Konzepte werden in dieser Phase konkrete Maßnahmen definiert, geplant und umgesetzt.

Während und nach der Implementierung sichern eine ständige Erfolgskontrolle und Feinjustierung eine optimale Zielerreichung.

Mehr ...

Ihre Ansprechpartnerin.

Susanne Eichholz-Klein
Dipl.- Kauffrau
Spezialistin für Research & strategisches Consulting
Dr. Susanne Eichholz-Klein
Dipl.- Kauffrau

Susanne Eichholz-Klein ist Ihre Ansprechpartnerin für unseren Kompetenzbereich Strategieberatung. Mit Ihrem Team von Analysten beurteilt Sie Konsumgütermärkte und entwickelt erfolgreiche und praxistaugliche Geschäftskonzepte.

Mehr ...

Strategiefindung: Unsere Gründlichkeit macht Sie erfolgreich.

Strategien sind geplante Verhaltensweisen von Unternehmern und Unternehmen zur Erreichung von konkreten Zielen.

Durch Veränderungen im Unternehmensumfeld sollten Strategien jedoch im Zeitablauf überprüft und, sofern erforderlich, den Marktbedürfnissen entsprechend flexibel angepasst werden.

Insbesondere die digitale Transformation ist eine Herausforderung für nahezu sämtliche Branchen.

Durch unsere besonderen Kenntnisse der Bedürfnisse Ihrer Kunden begleiten wir Sie auf Ihrem Weg, diesen aktuellen Herausforderungen auch zukünftig gerecht werden zu können.

Eine fundierte und sorgfältig durchgeführte Ist-Analyse des internen und externen Umfeldes bildet die Grundlage für einen professionell durchgeführten Strategiefindung.

Die Ergebnisse hieraus bilden die Basis für die Ermittlung der zukünftigen strategischen Ausrichtung und Aktivitäten.

Hierdurch tragen wir zur Wertsteigerung Ihres Unternehmens bei.

Kunden & Zielgruppenpotenziale

Grundlage für die Ermittlung von Absatz- und Umsatzpotenzialen ist das Wissen um die Größe der potenziellen Zielgruppen, die Zahl der potenziellen Kunden und deren Ausgabebereitschaft – ob lokal, regional, national oder international.

Auf dieser Basis aufbauend können Umsatzziele formuliert und Expansionsstrategien entwickelt werden.

  • Analyse der Kundenstruktur und Kundenbedarfe
  • Ermittlung der Kernzielgruppen und der erweiterten Zielgruppen mit grundsätzlichem Kaufinteresse
  • Quantifizierung der Kernzielgruppen und der erweiterten Zielgruppen
  • Ermittlung der Ausgabebereitschaft und der Abschöpfungspotenziale in den Zielgruppen
  • Quantifizierung der Umsatzpotenziale bei unterschiedlichen Abschöpfungsquoten

Konkrete Absatz- und Umsatzpotenziale sind klare Parameter für die Zielformulierung
Abgeleitete Zielvorgaben geben Planungssicherheit
Zielgruppenpotenziale bilden die Ausgangssituation für die Entwicklung/ Überprüfung

  • der Zielgruppenkonformität des Angebots (Produktportfolio/Sortiment)
  • der Distributionsstruktur
  • der Wettbewerbsposition

Produktportfolio & Sortimentsstruktur

Die Optimierung von Produktportfolio und Sortiment ist eine permanente Aufgabe und Herausforderung. Uns geht es dabei weniger darum, jedes einzelne Produkt auf Marktfähigkeit zu prüfen.

Uns geht es vielmehr darum, die Struktur Ihres gesamten Angebots auf die Anforderungen Ihrer Kunden auszurichten.

  • Ist-Vergleich der Angebots- / Sortimentsstruktur mit der Markt- / Nachfragestruktur
  • Entwicklungsvergleich Ihres Leistungsangebotes mit der Markt- / Nachfragestruktur

Wir können Ihnen anhand von belastbaren Daten und Fakten aufzeigen, ob Ihr Leistungsangebot marktkonform ist und daraus für Sie Handlungsempfehlungen entwickeln.

Distributionsstruktur

Die Struktur der von Ihrem Unternehmen genutzten Vertriebskanäle zur Vermarktung Ihres Leistungsangebotes sollte anhaltend auf seine Marktakzeptanz und Wettbewerbsfähigkeit überprüft werden.

Erste Anhaltswerte liefert ein Vergleich mit dem (Haupt-) Vertriebskanal sowie mit den übrigen, Ihnen zur Verfügung stehenden Akquisitionsmöglichkeiten.

Gegenüberstellung der eigenen Umsatz-/Absatzentwicklung mit der Entwicklung der relevanten Vertriebswege am Markt.

Feinjustierung Ihrer Akquisitionsmöglichleiten / der Distributionsstruktur (regional/lokal) unter Berücksichtigung der Marktpreise.

Auf einen Blick sehen Sie, ob sich Ihre Distributionsstruktur am Konsumentenverhalten und den prosperierenden Vertriebswegen orientiert.
Negative Entwicklungen werden frühzeitig antizipiert.
Neuausrichtung des Vertriebswegs oder eines Vertriebswege-Mix kann rechtzeitig eingeleitet werden.

Wettbewerb

Nur wer weiß, wo er steht, kann den nächsten Schritt gezielt machen. Erfolgreiche Unternehmen kennen ihre Wettbewerber, deren Stärken und Schwächen. Von Wettbewerbern lernen und gleichzeitig eigenes Profil schaffen, das kann den entscheidenden Vorteil bringen. Wir zeigen Ihnen Ihre Position im Markt, in Ihrer Branche, in Ihrem Vertriebsweg.

Identifikation der Hauptwettbewerber
Analyse der Wettbewerber anhand eines zielgenauen Kriterienkatalogs
Bewertung der Marktdaten, BWL-Daten, Markenkonzept, Konsumenten-Wirkung etc. anhand bewährter Analyse-Tools, Benchmarking-Systeme und spezifischer Scoring-Werkzeuge

Sie erkennen Ihre spezifischen Stärken und Schwächen, Wettbewerbsnachteile und -vorteile.

Aus den Erkenntnissen können (neue) strategische und operative Maßnahmen entwickelt werden.

Image & Marktprofil

Die Erwartungen und Ansprüche Ihrer jetzigen und Ihrer potenziellen Kunden sind das A und O eines jeden Geschäftsmodells. Wie beurteilen die Kunden Ihr Unternehmen? Wo sind Sie stärker als der Wettbewerb? Wo können Sie echten Mehrwert leisten?

Analysieren Sie die Unternehmensbereiche: Produkte, Marken, Service, Preisstellung, Distribution. Welche Segmente bieten aktuell Potenziale für eine Vorreiterrolle im Wettbewerb – beispielsweise die Themen Umwelt oder Nachhaltigkeit.

Erstellung umfangreicher oder kompakter Fragebögen
Kunden- und Nicht-Kunden-Befragung (face-to-face)

Sie erhalten ein aktuelles Abbild Ihres Unternehmens aus Kunden- / Verbrauchersicht.
Sie können Sie Ihre Stärken gezielt ausbauen und Ihre Schwächen schnell abstellen.
Schaffen Sie eine klare Positionierung in der externen Kommunikation.

Regionale Nachfragepotenziale

Daten zu den regionalen Nachfragepotenzialen sind die Basis jeder Planung und Kontrolle regionaler Absatzaktivitäten. Die detaillierten Marktinformationen zur Nachfragesituation nach regionalen Gebietseinheiten geben die Möglichkeit nachfrageschwache und –starke Gebiete zu lokalisieren. Der Vergleich mit Umsatzdaten ermöglicht die Darstellung der regionalen Marktdurchdringung/-abschöpfung.

Verwendung der bei unserem Partnerunternehmen IFH vorliegenden Daten zur Verbrauchsausgaben, Kaufkraftkennziffern und Distribution
Verknüpfung der Daten mit den Einwohnerzahlen der Gebietseinheiten und produktspezifischen Elastizitätswerten führen zu den regionalen Nachfragepotenzialen
Berechnung erfolgt auf Basis von Kreisen, Gemeinden oder PLZ-Gebieten

Die regionalen Nachfragepotenziale geben detailliertes Wissen über die Nachfragehöhe im (potentiellen) Vertriebsgebiet(en) in den relevanten Vertriebswegen.
Die Daten geben detailliert Auskunft über die Potenziale nach allen relevanten Warengruppen (->Tabellarischer und kartographischer Ausweis potenzialstarker und –schwacher Gebiete)
Die Einbeziehung der entsprechenden Umsatzdaten ermöglicht eine exakte Übersicht über den Marktabschöpfungsgrad/ Marktdurchdringung  nach Warengruppen und  Vertriebswegen und offenbart bisher „vernachlässigte“ Gebiete.
Fehlentscheidungen/-investitionen in die „falschen“ Regionen werden vermieden.
Die Potenzialdaten sowie die Daten zur Marktdurchdringung sind Basis für weitere Vertriebsgebietsplanung (z.B. Außendienst-Planung).

Der Weg zur Konzeption: Unsere Leidenschaft.

Wir gestalten Zukunft.

Wir machen Sie fit für zukünftige Herausforderungen. Aus unspezifischen Vorhaben entwickeln wir für Sie spezifische Pläne.

Hierzu haben wir ein modulares Leistungsspektrum entwickelt, welches Ihren individuellen Anforderungen gerecht wird.

Methodisch fundiert.

Von einer singulären Fragestellungen bis hin zur umfassenden Strategieentwicklung bieten wir Ihnen ein modulares Informations- und Leistungsangebot.

In zwölf Branchen kennen wir uns bestens aus. Hier verfügen wir über fundierte Markt- und Branchendaten sowie Trendanalysen, auf denen unsere Konzeptentwicklungen aufbauen.

Mit unserem Partnerunternehmen IFH können wir durch Erforschung des Primär- und Sekundärmarktes sowie Standortanalysen Ihre Entscheidungen fundiert absichern.

So z.B. bei Fragen der Positionierung Ihres Unternehmens im Wettbewerbsumfeld, im Zusammenhang mit Wachstumsoptionen im In- und Ausland sowie bei Multi- Channel-Konzepten, u.v.m.

Mit Substanz.

Strategieentwicklung & Leitbildkonzeption

Unternehmerisches Handeln unterliegt immer mehr internen und externen Einflußfaktoren.
Langfristiger Unternehmenserfolg erfordert eine regelmäßige Bestandsaufnahme und Überprüfung sowie Anpassung der Unternehmenspolitik.
Strategisches Denken heißt, die Zukunft aktiv zu gestalten.

Fundierte Ist-Analysen von Rahmenbedingungen, Markt, Unternehmen und Zielgruppen sind die Grundlage des Strategieprozesses.
Einzelne Bausteine wie Angebotsstruktur oder Vertriebswege-Modelle werden zu einem Gesamtkonzept zusammengefügt.

Systematische Betrachtung heutiger Einflussfaktoren und zukünftiger Herausforderungen.
Klare strategische Positionierungen steigern den Unternehmenswert und sichern die Wettbewerbsvorteile.

Hierbei beschränken wir uns nicht nur auf die derzeitige Marktsituation, sondern berücksichtigen zukünftige Entwicklungen und deren Auswirkungen, damit Sie die Chancen und Risiken für Ihr Unternehmen identifizieren und zielgerichtet nutzen können.
Durch Ableitung konkreter Maßnahmen unterstützen wir Sie bei der Strategieumsetzung.

Ist-Position und Wachstumsoptionen

Wachstumsoptionen und Wachstumspotenziale ergeben sich aus einer dezidierten Analyse der Marktposition und einer umfassenden Gegenüberstellung der SWOT‘s in allen marktrelevanten Bereichen.

Eine kritische Bewertung und ergebnisorientierte Auswahl möglicher Entwicklungsrichtungen unter Berücksichtigung der internen Ressourcen zeigt die nachhaltig sinnvollen und praktisch realisierbaren Optionen auf.

Abhängig von den externen und internen Umfeldbedingungen werden verschiedene Zielerreichungsgrade skizziert und in die Ertragsrechnung übertragen. Gleichzeitig werden realistische Zeithorizonte zur Zielerreichung hinterlegt.

Ein angestrebtes Unternehmenswachstum geht zumeist einher mit Investitionen.

Ein solcher Weg ist auch mit Unwägbarkeiten verbunden.

Wir sichern Ihre Entscheidung ab.

Expansion (Inland / Ausland)

Auf Basis der zuvor formulierten Konzepte werden in dieser Phase konkrete Maßnahmen definiert, geplant und umgesetzt. Während und nach der Implementierung sichern eine ständige Erfolgskontrolle und Feinjustierung eine optimale Zielerreichung.

Stufenartiges Vorgehen für einen effizienten Auswahlprozess
Gemeinsames Vorgehen: Definition von Kriterienkatalogen und Gewichtungsfaktoren
Berücksichtigung möglicher zukünftiger Entwicklungen (Szenario).
Sowohl international (auf Länderebene) als auch national (Regionen/Städte) zu implementieren.

Erkenntnis über Länder oder Regionen, die für eine Expansion nicht empfehlenswert sind.
SWOT-Darstellung der potenziellen Regionen (global/international/regional).
Länderranking der potenziellen Regionen nach unternehmensspezifischen Kriterien
Umfangreiches Wissen über Chancen und Risiken, die mit einer Expansion in die untersuchten Regionen verbunden sind
Vermeidung von Fehlentscheidungen/-investitionen
Identifikation der relevanten Zielgruppen (qualitativ/quantitativ)
Identifikation möglicher Partner
Handlungsempfehlung (z.B. Realisierungsplanung)

Partner-Evaluation

Sie suchen einen geeigneten Partner? Möglicherweise ist Ihr Kernmarkt gesättigt.
Eine solide Marktbearbeitung mit einem etablierten Partner kann Ihr Unternehmen auf der Erfolgsspur halten.
Wir unterstützen Sie bei der Partnersuche und überprüfen die möglichen Kooperationsformen: Über Vertriebskooperationen, Franchisepartner bis hin zu Akquisitionen.

Wir erstellen eine erste Vorauswahl möglicher Partnerunternehmen.
Mittels eines Kriterienkataloges wird das Profil eines möglichen Partners erfasst. Was sind die k.o.-Kriterien, welche „must haves“ sind unabdingbar?
Ein Bewertungsschema und individuelle Gewichtungsfaktoren führen zu einem Ranking und detaillierten Partnerportraits. In dieser Projektphase setzen wir auf Desk Research,  Verbraucherbefragungen, Expertengespräche und Besichtigungen vor Ort.
Ausführliche Einzelbewertungen der potenziellen Partner (SWOT) fliessen letztendlich in unsere Partnerempfehlungen ein.

Betreten Sie mit einem Partner neue Erfolgspfade und bauen Sie in Ihrem Zielmarkt Ihren Marktanteil aus.
Die Gewinnung eines Partners setzt neue Kräfte und Innovationen frei.
Erkennen Sie die Chancen und Potenziale, wir machen eventuelle Risiken transparent für Sie.

Special: Vertikalisierungskonzepte für Konsumgüterhersteller

Der Wunsch nach einer intensiveren Marktbearbeitung veranlasst immer mehr Industrieunternehmen der Konsumgüterbranche, ein eigenes Store-Concept zu entwickeln und den unmittelbaren Kontakt zum Endverbraucher zu suchen. Diese (vorwärtsgewandte) Form der Vertikalisierung erfordert einen fundierten Wissensschatz:

Erfassung der handelsseitigen Marktsituation
Interne Organisation und Maßnahmen zur strukturellen Veränderung

Die zwei wichtigsten Systeme zur Vorwärtsintegration sind Filialkonzepte einerseits und eine Franchise-Organisation andererseits.
Beide Möglichkeiten können auf Basis der Marktanalysen detailliert untersucht werden.
Unter Berücksichtigung warengruppenspezifischer Leistungskennziffern werden Umsatzpotenziale beziffert und die Wirtschaftlichkeit der Stores geprüft.
Im Spannungsfeld zwischen kontrollierter Markenführung im Filialkonzept und minimiertem Geschäftsrisiko der Franchise-Organisation werden konkrete Handlungsempfehlungen abgegeben.

Eine fundierte Bewertung von Markt, Wettbewerb und Unternehmensressourcen.
Beantwortung Ihrer individuellen Fragestellungen und Beseitigung von Informationsdefiziten.
Erarbeitung strategischer Optionen nach betriebswirtschaftlichen und leistungswirtschaftlichen Kriterien.
Bewertung strategischer Optionen im Hinblick auf Durchsetzbarkeit bzw. Ertragschancen nach unterschiedlichen Szenarien.
Unterstützung bei der Entscheidungsfindung und Erarbeitung von strategischen Lösungsansätzen.

Multi-Channel-Konzeption

Die zunehmende Vielfalt der Vertriebskanäle erschwert die Kundenbindung. Für den stationären Handel ergibt sich so beispielsweise die Schwierigkeit, dass viele potenzielle Kunden sich zwar stationär informieren, dann aber im Internet kaufen.

Cross-Channel-Händler haben die Chance, Kunden über verschiedene Kanäle anzusprechen und kanalübergreifende Kaufimpulse auszulösen. Neue Kundengruppen können erreicht, bisherigen Kunden neue Bestellmöglichkeiten geboten und spezifische Zielgruppen gesondert angesprochen werden.

Cross-Channel-Vertrieb ist eine große Chance, stellt den stationären Handel aber auch vor große Herausforderungen. Neue Kommunikations- und Vertriebskanäle müssen mit dem stationären Geschäft synchronisiert werden und die Anforderungen an das Verkaufspersonal steigen.

In einem effektiv arbeitenden kanalübergreifenden Vertriebssystem darf der Erfolg eines einzelnen Kanals nicht mehr nur an seinem Umsatz gemessen werden. Vielmehr besteht der Nutzen eines Online-Shops auch und insbesondere in kanalübergreifenden Kaufimpulsen. Dabei ist die Erarbeitung einer individuellen Cross-Channel-Strategie für ein Unternehmen aber unerlässlich.

Unternehmensspezifische Multi-Channel-Analysen
Marktspezifische Analysen
Customer Journey
Unser Partnerunternehmen, das ECC Köln, bietet Ihnen zum Thema Multi-Channel/Cross-Channel individuelle Marktforschung zugeschnitten auf Ihr Unternehmen und Ihre spezifische Fragestellung.

Von branchenspezifischen Analysen zum Informations- und Kaufverhalten Ihrer Kunden über Preisfindungsmodelle und Partner-Screening – wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer individuellen und erfolgreichen Cross-Channel-Strategie.

Umsetzung: Die gemeinsame Herausforderung.

Strategieumsetzung

Strategieumsetzung bedeutet die Realisation einer Strategie durch operative Maßnahmen zur Erreichung der strategischen Ziele.

Eine gemeinsam entwickelte Strategie konkretisieren wir durch eine strategische Planung. Die strategischen Ziele überführen wir in strategische und operative Maßnahmen.

Change Management

Durch Workshops mit den (leitenden) Angestellten tragen wir zur Identifikation und Akzeptanz der Mitarbeiter bei.

Gemeinsam mit diesen entwickeln wir Aktivitätenpläne für die jeweiligen Hierarchieebenen und legen Verantwortlichkeiten fest.

Damit wird klar, wie und durch wen die notwendigen Maßnahmen zur Strategieumsetzung realisiert werden.

Erst die koordinierte Ausrichtung des gesamten Unternehmens auf eine Strategie ermöglicht eine erfolgreiche Strategieumsetzung.

Damit Erfolge auch messbar werden, setzen wir der Strategieumsetzung u.a. die Balanced Scorecard ein.

Hierdurch entsteht mehr Sicherheit in der Zielerreichung.

Ihr Erfolg ist uns wichtig.